May I introduce: Too Much Posse London

Some month ago I stumbled over an image with a printed hoodie wording „Too Much Posse“ one of the best brand names I’ve ever heard! So I caught up with Ted, the founder of the London-based collective for an interview. Let me introduce: Too Much Posse

Too Much Posse London

Too Much Posse London

Hi Ted, can you tell me first: „Too Much Posse“ what is it all about?

We are a London based lifestyle brand. We started in 2006 with two of us. I personnaly control and run the business. Over the years many other people entered our crew as affiliates, people behind the scenes like designers, DJs, writers etc.
What was your intention to start a brand?

We thought we could do a lot better than some of these brands out there today. We didn’t decide to make toomuchposse! a collective, it just happened. Say no more.

Ted founder of Too Much Posse

Rapper Action Bronson from NYC wearing Too Much Posse Beanie

How would you describe the TMP Style?

LONDON.
TMP is going since 2006. In these days it’s not easy to start a streetwear brand. Things have changed, today it feels like everything is available in stores or in the internet. geographical distances are no barrier anymore. Can you tell us how you keep things afloat?

Nothing is hard to find nowadays. We started when so called ‘streetwear’ wasn’t as popular as it is now. But Its the same with all brands, including toomuchposse, but we try to be consistent with our designs and collection and there is also a lifestyle/culture behind the brand… which a lot say they have but at the end of the day they don’t. With a love for youth culture combined with a need for innovative and inspirational design we take inspiration from haute couture to graffiti and represent street culture – nothing more, nothing less. Doin Crime all the Time.

Too Much London

Too Much London

toomuchposse london

toomuchposse london

Too Much Posse T-Shirt

Too Much Posse T-Shirt

Where do you guys get most of your inspiration from?

Everywhere really, from everything I see, everything I do, everything I eat, everything I fuck.
What is behind the name toomuchposse?

YOU CAN NEVER HAVE TOO MUCH OF A GOOD THING.

Too Much Posse - Streetwear

Too Much Posse - Streetwear

Have your goals changed since you started the brand?

We were alot younger when we started. It is now a business aswell as a love.
How did your connection to streetwear developed?

We don’t like the term streetwear, a lot of these people doing it are not STREET, but we were put into that catergory from the style of clothes we were producing. I don’t pay attention to a lot of the people within the scene, Aaron Bondaroff caught our eye when we first started when he was running things in nyc but now we just do our own thing.

Too Much Posse London Street Culture

Too Much Posse London Street Culture

Your Collection consist of Styles which are both innovative and inspirational. Sometimes with with big prints and also quiet, elegant styles. What is you philosophy in design and how do you judge the present development in streetwear?

I think everything needs to be wearable. No one is wearing really loud stuff anymore, people want logo based clothing or even completely plain clothing. Im sure this will change soon and go back around like it always does, but for the moment we produce garments that are high quality and wearable.

Too Much Posse Brand

Too Much Posse Brand

It’s always a small degree between becoming commercial and stay faithful. How do you solve this task?

The stores we deal with are very good to us and we have built close relationships with them. Business is booming in London and loyalty is priceless.

Too Much of everything is never enough - toomuchposse

Too Much of everything is never enough - toomuchposse

Future plans?

Hostile takeovers!

Too Much Posse - Hostile takeovers

Too Much Posse - Hostile takeovers

Here you find the actual AW 12 Lookbook. The collection is available at Urban Industry (www.urbanindustry.co.uk), Donuts Store (Bristol), Open Lifestyle Store (Leeds), Roktic East (London), Le Fix + (Copenhagen, Denmark), Natterjacks (Surrey), Art in Transit (London) and The Bench (Birmingham)

Too Much Sportswear Lookbook AW 12

Too Much Sportswear Lookbook AW 12

Have a look @:

www.toomuchposse.com

www.toomuchposse.com/blog

www.toomuchposse.tumblr.com

www.instagram.com/toomuchlondon

www.facebook.com/toomuchposse

Die Pfete! Samstag 14.01.2012 im Goldenen Salon, Hamburg

Die Pfete! 24.01.2012, Goldener Salon, Hamburg

Die Pfete! 24.01.2012, Goldener Salon, Hamburg

DIE PFETE!

Ein weiser Mann hatte einst gesagt: “Hip Hop is DAD”. Der Vater lehnt sich nun zurück und lässt seine Kinder spielen, sie sollen sich austoben.

wenn ich auf eine Party gehe möchte ich Musik zum Feiern hören
wenn ich auf eine Party gehe möchte ich Musik zum Tanzen hören
wenn ich auf eine Party gehe möchte ich mich betrinken
wenn ich auf eine Party gehe möchte ich mit Konfetti schmeißen
wenn ich auf eine Party gehe möchte ich Party machen

DIE PFETE! sind:
Sdag (Fingerprints, Jim Pansen), Serato Klaus (Laas Unltd., Absturz City) und Mr. Beats (Pilotfilm).

DIE erste geile PFETE des Jahres.
Eintritt: 5.00 € | Start: 22:00

Go for it!

“Doctor Moe’s Hospital” Moritz Hoffmann @ Vicious Gallery Hamburg

The music’s got him often: Legendär ist “The Dead Series”, eine Serie toter Rap-Ikonen. Biggie Smalls, Snoop, ODB, Big L u.v.m. pastos in Öl auf Leinwand.

May I introduce: Moritz Hoffmann aka Doctor Moe.

Vom 11.11.2011 bis 25.11.2011 stellt der Berliner Künstler in der Hamburger Vicious Gallery aus. “Doctor Moe’s Hospital, New York – Berlin” ab 20 Uhr.

Wir sehn uns heute Abend.


The Doctor by Moritz Hoffmann

The Doctor by Moritz Hoffmann


1. Wer ist eigentlich „Dr. Moe“?

Eine Kunstfigur. Ein Alter Ego.

2. Wie kamst du zu dem Namen?

Durch die Musik. Damals, in Hamburg, war das mein Name als Musiker.


BIGGIE SMALLS | 2006 | OIL ON CANVAS | 90 x 120 cm | 35 x 47 inch by Moritz Hoffmann

BIGGIE SMALLS | 2006 | OIL ON CANVAS | 90 x 120 cm | 35 x 47 inch by Moritz Hoffmann


3.Wie kam es zu der Entscheidung Künstler zu werden?

Man entscheidet das nicht. Man ist es oder meint es zu sein.

4. Womit bist du angefangen und wo stehst du heute?

2001 machte ich einen Sommerkurs an der School of Visual Arts in New York, zeichnete, malte, entwarf und druckte vor allem T-Shirts. Heute habe ich ein 4-jähriges Studium an der gleichen Schule absolviert, 2009 mit dem Bachelor of Fine Arts abgeschlossen und mir inzwischen ein Oeuvre erarbeitet, das einige Serien umfasst, neben Zeichnungen, Skulpturen, etc.


BIG STUDY (4) | 2007 | OIL ON CANVAS | 350 x 200 cm | 138 x 79 inch by Moritz Hoffmann

BIG STUDY (4) | 2007 | OIL ON CANVAS | 350 x 200 cm | 138 x 79 inch by Moritz Hoffmann


5. Wie würdest du heute deinen Stil beschreiben?

Expressiv.

6. Wer ist dein großes Vorbild?

Jean-Paul Goude, so far so goude. Ansonsten nur tote Maler.

7. Du wurdest bereits in eine kreative Familie hineingeboren und auch deine Freunde spielen eine große Rolle bei deiner Arbeit. Beschreibe uns deinen Kreativ-Kosmos!

Musik, Musik, Musik.


The Dead Series by Moritz Hoffmann

The Dead Series by Moritz Hoffmann


8. Du hast in New York Kunst studiert, welchen Einfluss hatte die Stadt auf deinen Style?

Keinen direkten. Schwer zu sagen. Wahrscheinlich einen sehr großen. Wenn ich in Hamburg geblieben wäre, würde ich heute vielleicht Turnschuhe verkaufen.

9. Neben Kunst hegst du eine Leidenschaft für Mode und hast sogar eine eigene Marke namens „Whalehawk“. Woher die Connection?

Es war der Versuch, mit zwei amerikanischen Kollegen, Geld zu verdienen. Es ist aber eine eigene und andere Disziplin, die man konsequent verfolgen muss.


The Dead Series Shirts by Moritz Hoffmann

The Dead Series Shirts by Moritz Hoffmann


10. Was bedeutet Rap Musik für dich und deine Kunst?

Zitat aus meinem Artist’s Statement:

Wassily Kandinsky claimed his paintings could be heard and many thought he was talking nonsense. Today we know he was right. Scientists say that we all link sound and color mentally at some level and that some people consciously realize the crossover of senses in their brains. This neurologically based phenomenon is called SYNESTHESIA. Stimulations of one sensory lead to automatic, involuntary experiences in a second sensory (… a Swiss musician sees certain colors when she hears specific notes but she also associates specific tastes with different pairs of notes: Johann Sebastian Bach, for example is particularly creamy).

I use music as a source of inspiration especially jazz improvisations for the new series: “Doctor Moe – Who is Doctor Moe“. So the process is not driven by logic calculations. It‘s more like improvised performances influenced by tunes, rhythms, unconscious feelings, vibrations, moods. If you are lucky you are surprised of something unexpected, one way to avoid excessive mannerisms.


Are you a Dutch Master Killah Study Whalehawk by Moritz Hoffmann

Are you a Dutch Master Killah Study Whalehawk by Moritz Hoffmann


11. Im Frühjahr 2011 bist du aus Hamburg nach Berlin gezogen. Was bietet dir Berlin?

Meine Heimatstadt ist Frankfurt am Main. Von dort sind wir nach Hamburg gezogen. Von Hamburg bin ich nach New York und von dort auf dem direkten Weg nach Berlin. Die Amerikaner nennen Berlin “das gemütliche New York.“

13. Am 11.11.2011 zeigst du deine Werke in der Hamburger Vicious Gallery. Was dürfen wir erwarten?

Paintings, Collages, Drawings, Mixed Media und das Hemd der Toten.

14. Wie geht’s weiter? Pläne?

Vor allem, nicht mit Bullshit Geld verdienen.


Doctor Moe's Hospital by Moritz Hoffmann

Doctor Moe's Hospital by Moritz Hoffmann

Links: http://www.hoffmannmoritz.com/index.html

Solo Show Moritz Hoffmann / Doctor Moe’s Hospital New York – Berlin

Vernissage: 11.11.2011, 20 – 24 Uhr

Vicious Gallery

Kleine Freiheit 46

22767 Hamburg, St. Pauli

http://blog.viciousgallery.com/?p=556

www.viciousgallery.com

Moritz Hoffmann

Moritz Hoffmann

St.Paulopoly die 10.! Samstag 12.03.2011 Hamburg

Samstag ist es wieder soweit! St.Paulopoly startet in die 10 Runde! Aftershowparty ab 22:00 Uhr im Hafenklang. Wer nicht kommt ist selber schuld, Punkt.

+After race Party with extraordinary Special Guest Dj Mirco Maschine!

Why you dont dress up stoopid fresh and race like you never did before?

If you didnt know The Fuckers are already training hard every weekend…

More info soon come,Meier

Streetart Hamburg

und wieder so ein Ding, welches ich wieder gefunden habe (siehe Stefan Strumbel Post).

Der Artikel über Hamburger Streetart erschien Anfang 2009 im X-Ray Magazin und sollte einen groben Überblick über Hamburgs urbane kreativ Szene geben.

Vermutlich sind mittlerweile einige Angaben veraltet. Ich hoffe ihr seht es mir nach.

Okay, here we go:

HanseART

Sie wirken wie ein offenes Buch und ein Geheimnis zugleich. Rund 375 Straßen allein in den Szenevierteln St. Pauli, Altona und Sternschanze bestechen durch eine bunte Landschaft voller urbaner Leinwände. Scheinbar täglich verändern sie ihr Antlitz. Google Streetview müsste wohl täglich neue Bilder machen, allein um der Aktualität willen. Streetart – ein pulsierender Subkultur Kosmos, der die Hansestadt in seinen Bann gezogen hat.


REBELZER on the run

REBELZER on the run

Es begann etwa im Jahr 2002, als der Reiz des illegalen Katz und Maus Spiels Hamburg gepackt hat. Menschen aus unterschiedlichsten sozialen Schichten teilten plötzlich alle ein gemeinsames Hobby: illegal und stets anonym ihre urbane Umgebung zu verschönern. Die Zahl der aktiven Künstler wuchs kontinuierlich und hat sich bis zum heutigen Tag zu einem stattlichen Kreativ Guerilla entwickelt. Insbesondere Hamburgs Mitte, insbesondere St.Pauli und die Sternschanze gilt als Haupt-Bewegungskanal der Szene. Im Vergleich zu anderen Großstädten ist sie hier zwar eher überschaubar, aber dennoch sehr umtriebig, vielseitig und mit großartigen Talenten gesegnet.

Los Piratos & Assoonas

Los Piratos & Assoonas

Die Künstler sind meist Grafik Designer, Selbständige, Studenten oder sogar auch Ärzte. Sie nutzen die Kunst als Ausgleich zum Alltag und verschaffen sich damit eine Balance zu ihrem akademischen Leben. Viele unter ihnen arbeiten im Kollektiv und sind heute weit über Hamburgs Grenzen bekannt. Ihre Techniken sind Stencils, Paste-Ups, Kacheln, Sticker oder Cut-Outs mit denen sie in Opposition zu überfluteten Werbeflächen gehen. Das Duo Los Piratos oder die ASA Crew gehören mit ihren aufwändigen Fliesen, Riesen Paste-Ups und Multi-Layer Stencils zu den Big Playern der Hamburger Szene und collagieren ganze Szenerien an Häuserwände. Auch die illegalen Werke von Funk 25, Tona, Obelisk oder Holzweg sind omnipräsent und auf dem Kunstmarkt mittlerweile heiß begehrt. Nicht selten werden von Sammlern ganze Wandteile herausgerissen oder gestaltete Kacheln abmontiert um als Objekt die Wand über ihrem Küchentisch zu zieren.

Funk 25

Funk 25

Streetart als Partyinstitution

Ein aktueller Trend ist die Zusammenarbeit der Akteure mit kleinen Galerien. Insbesondere die Assoonas Galerie von der ASA Crew, die Vicious Gallery an der Kleinen Freiheit oder das Heliumcowboy Artspace haben sich auf Streetart spezialisiert. Auch die Freiluftgallerie von der Kupferdiebe Crew, die seit Anfang 2008 Künstlern die Möglichkeit bietet ohne das Auge des Gesetzes im Nacken ihre Kunst im öffentlichen Raum zu zeigen, haben die Szene gepusht und der illegalen Kunstform zu einer juristisch korrekten Expression verholfen. Woolwill als Galerie und Shop kooperiert regelmäßig mit lokalen Künstlern und veranstaltet Partys. „Woolwill ist viel mehr als Streetart auf T-Shirts. Ich sehe es als Kulturellen Treffpunkt, als Begegnungsstätte für neue Freundschaften und kreativen Output.“, erklärt Marc Einsiedel, Inhaber der Woolwill Gallery. Aktuell lief eine Gruppenausstellung mit der Kingdrips Crew. Auf der Vernissage präsentierten sie ihre T-Shirts und kreierten ein großflächiges Fullpainting an der Außenfassade der Galerie. Dazu gab es Barbecue und Musik draußen vor dem Store.

Vicious Gallery

Vicious Gallery

Woolwill Gallery

Woolwill Gallery

Heliumcowboyartspace

Heliumcowboyartspace

Freiluftgalerie der Kupferdiebe

Freiluftgalerie der Kupferdiebe

Ein ähnliches Konzept verfolgt die so genannte Illegalerie, die vor 3 Jahren von einem Netzwerk an aktiven Künstlern entwickelt wurde. Gemeinsam wird ein Spot gesucht an dem sich die Künstler zu einem vereinbarten Zeitpunkt treffen und eine komplette Wand verschönern. Kommuniziert wird der Termin über virtuelle Galerien und Blogs wie beispielsweise www.humburgnews.blogspot.com, der als eine Art „Schwarzes Brett“ der gesamten Szene gesehen werden kann. Am nächsten Tag trifft man sich scheinbar zufällig mit Bier und Beatz zu einer Outdoor Vernissage. Für die überregionale Publikation von Terminen oder speziellen Veranstaltungen nutzen die Künstler Web-Portale wie www.reclaimyourcity.net, www.woostercollective.com oder www.iloveartbastard.com.

Illegalerie 2007 Image by Funk25

Illegalerie 2007 Image by Funk25

Die Krise fördert die Kreativität

Die Wirtschaftskrise hat nicht nur viele Unternehmen beeinflusst, sie hatte auch Auswirkungen auf Streetart. Werbeflächen blieben frei, Litfaßsäulen zeigten sich in weißem Gewand, das kam vielen Akteuren nur zu Gute. Rebelzer von der Kupferdiebe Crew hat sich die Misslage der Werbeagenturen zu nutzen gemacht. Seine Karikaturen von freundlichen Dudes prangen mittlerweile auf fast jeder unplakatierten Werbefläche in Hamburg. Sein ironischer Umgang mit der Krise hat das öffentliche Interesse auf sich gezogen, sodass seine Hobbykunst sich nun auch auf sein echtes Business, der Produktion von Schildern für Ladenlokale ausgewirkt hat. „Endlich kann ich in meinem Job auch das produzieren was ich aus Leidenschaft mache und bin nicht mehr gezwungen langweilige Schilder für altmodische Friseursalons zu produzieren. Jetzt wollen alle meine Dudes.“, so Rebelzer. Diese werden jetzt übrigens auch die Schilder für den so genannten Sankt Art, dem öffentlichen Kunstmarkt am Spielbudenplatz auf der Reeperbahn verzieren. Erstmalig in diesem Jahr haben Kreative und Kunstschaffende die Möglichkeit ihre Werke zu präsentieren und teilweise auch zu verkaufen. Auch wenn die Szene vergleichsweise noch relativ klein ist, steht eines fest: die hanseARTische Metropole pulsiert und lädt alle Liebhaber herzlich ein zu einem Gang durch ihre fantastische Welt der Freiluftkunst.

Teilen

REBELZER

REBELZER

und hier noch ein Paar wertvolle Links: Continue reading

David vs. Goliath – Cleptomanicx vs. Hollister

Hollister, die Tochterfirma des amerikanischen Filialisten Abercrombie & Fitch, verlor den Streit um ihr Markenzeichen gegen das Hamburger Streetwearlabel Cleptomanicx. Beide Firmen nutzen eine stilisierte Möwe als Brandlogo. Hollister fühlte sich in der Expansion in Deutschland bedroht und klagte gegen die Hamburger. Das Landgericht Frankfurt/Main wies die Klage des US-Filialisten ab, da Cleptomanicx schon seit vielen Jahren mit der Möwe in Deutschland auf dem Markt ist. Cleptomanicx feiert 2011 sein 20 jähriges Jubiläum, (David kommt als Überraschungsgast auch zur Party).

For the WIN!!! Cleptomanicx St.Pauli Skateboard

For the WIN!!! Cleptomanicx St.Pauli Skateboard

Teilen

Guerilla Makler treibt sein Unwesen in Hamburgs “Trend” Vierteln

Seit einiger Zeit treibt ein Guerilla Makler in Hamburgs “Szene Vierteln” sein Unwesen. Rund um die Sternschanze und St.Pauli prangern Preisschilder mit gepflegten Summen an Häuserwänden von Altbauten, In-Lokalen und denkmalgeschützen Gebäuden. Mister G gibt jedem Haus seinen “Preis”. Toll für das “an Wochenenden nen Ausflug in die Schanze” – machende Yuppie Volk, nun haben die Deppen freie Wahl!
Guerilla makeln in Hamburgs "Z"ene Vierteln

Guerilla makeln in Hamburgs "Z"ene Vierteln

Street Art gegen Gentrifizierung in Hamburg

Haus mit schäbiger Wand für nur 1.034.000 €

Guerilla Maklern als neuer Trendberuf in Hamburg

Apotheke Clemens-Schulz Strasse 430.000 €

620.000 €, Postkasten kostet extra

620.000 €, Postkasten kostet extra

1.390,000 € für Trattoria Remo. Wer ne Pizza will zahlt 10% des VK Preises

1.390.000 € für Trattoria Remo. Wer ne Pizza will zahlt 10% des VK Preises

Reastaurant Backbord St.Pauli 3.100,000 €

Reastaurant Backbord St.Pauli 3.100.000 €

Bernstorffstrasse 430.000 € für zerbrochene Fenster und kaputte Türen

Bernstorffstrasse 430.000 € für zerbrochene Fenster und kaputte Türen

3.100.000 € für den Käufer gibts n Astra aufs Haus

3.100.000 € für den Käufer gibts n Astra aufs Haus

Idyllisches Häuschen an der Bernstorffstrasse für nur (äh) 1.030.000 €

Idyllisches Häuschen an der Bernstorffstrasse für nur (äh) 1.030.000 €

"cooles" Haus mit "coolen" Fliesen ab 1.034.000 €

"cooles" Haus mit "coolen" Fliesen ab 1.034.000 €

Die Galerie Halb Acht gibts für zwei Mille (geschenkt alter!)

Die Galerie Halb Acht gibts für zwei Mille (geschenkt alter!)

Graffiti soll ja "in" sein, hier für nur 1.529.000 €

Graffiti soll ja "in" sein, hier für nur 1.529.000 €

Studio Kino, na endlich wissen wir was das gute Stück kosten soll! 1.034.000 € deal?

Studio Kino, na endlich wissen wir was das gute Stück kosten soll! 1.034.000 € Deal?

St.Paulopoly Alleycat IX – 9th issure of illegal Fixed Gear Racing Hamburg

Endlich man, es is wieder so weit! War letztes Jahr schon vor Ort, bzw. am Vortag bei der Trickveranstaltung an der Hafenstrasse und am Samstag auf der St.Paulopoly After Show Party im Hafenklang.

Hier die Infos zur diesjährigen Veranstaltung:

St. Paulopoly Alleycat Hamburg St. Pauli

St. Paulopoly Alleycat Hamburg St. Pauli

Beginn:
Samstag, 6. März 2010 um 21:00
Ende:
Sonntag, 7. März 2010 um 10:00
Ort:
SANKT PAULI :: HAMBURG

Welcome to ST.PAULI!

Welcome to the 9th issue of the legandary St.Paulopoly Alleycat.

Welcome to a weekend of party and racing through one of europe’s most beautiful and colorful neighborhoods.

If you haven’t been a part of it yet – you don’t know what you missed!

We’ll keep you updated with more infos.

Pic von der Suicycle Homepage mit den "FUCKERS" (wer kennt den Typ rechts? ;-))

Pic von der Suicycle Homepage mit den "FUCKERS" (wer kennt den Typ rechts? ;-) )

Hier meine Fotos vom letzten Jahr:

St.Paulopoly Pre-Event Hafenstrasse St.Pauli

St.Paulopoly Pre-Event Hafenstrasse St.Pauli

St.Paulopoly Pre-Event Hafenstrasse St.Pauli

St.Paulopoly Pre-Event Hafenstrasse St.Pauli

St.Paulopoly Pre-Event Hafenstrasse St.Pauli

St.Paulopoly Pre-Event Hafenstrasse St.Pauli

St.Paulopoly Pre-Event Hafenstrasse St.Pauli

St.Paulopoly Pre-Event Hafenstrasse St.Pauli

St.Paulopoly Pre-Event Hafenstrasse St.Pauli

St.Paulopoly Pre-Event Hafenstrasse St.Pauli

St.Paulopoly Pre-Event Hafenstrasse St.Pauli

St.Paulopoly Pre-Event Hafenstrasse St.Pauli

Wo es dieses Jahr stattfinden wird, bzw. welche Route gefahren wird, ist noch nicht bekannt. Schätze der Start wird wieder am Suicycle Store in der Wohlwillstrasse sein. Ziel kann diesmal nicht das Skorbut sein (weil es das nicht mehr gibt..). Auf Facebook haben sie es als Veranstaltung unter “ST:PAULOPOLY IX” geposted. Schätze sie werden nächste Woche genaue Eckdaten bekannt geben.

Stay tuned!

 

Update:

shedule so far:

friday :: march 5th:
:: warm-up alleycat ::
20h suicycle-store

saturday :: march 6th:
:: st.paulopoly 9 ::
start 20h
23h afterparty at hafenklang
with your fav. messenger’s fav djanes and dj’s!

ride safe!

Gentrification killed my Hood

kenn jemand noch diese Strassenecke? Ja tatsächlich, es ist Bernstorffstrasse Ecke Gilbertstrasse. Damals stand dort dieses Haus:

Gentrifizierung killed Streetart

Gentrifizierung killed Streetart


jetzt steht dort dieses:

Erstbezug! Exklusive Neubauwohnung in St. Pauli

Erstbezug! Exklusive Neubauwohnung in St. Pauli


Ich sag nur herzlichen Glückwunsch lieber “Pulli-über-der-Schulter-Träger-ich-hab-Asche-in-der-Tasche-und-bau-ne-fette-Luxusbude-in-das-Hamburger-Zene-Viertel”! Sie haben es hiermit erfolgreich geschafft den dunklen Schatten der Yuppisierung über ein Glanzstück unseres Viertels zu legen!

Ich weiß nich wie es euch geht aber jedesmal wenn ich Abends nen Spaziergang gemacht habe und an diesem Haus vorbei kam, hat es mich fasziniert. Dieses Haus, gespickt mit Streetart erster Klasse, hatte etwas Magisches (für mich zumindest) und ich möchte hiermit meine Trauer und zugleich mein Ärgerniss über die zunehmende verstyleisierung meine Blocks aussprechen. Leudde, lasst unsern Hood in Ruhe und klappt eure Krägen woanders hoch!

Wer dennoch am Erstbezug dieser exklusiven Luxuswohnung im Szeneviertel St.Pauli interessiert ist… Bidde:

Anzeige auf immobilienscout24

Anzeige auf immobilienscout24


…und den “Goldenen Kiosk” in der Blechhütte fand ich vorher auch viel cooler!

Der "Goldene Kiosk" in der Blechhütte.

Der "Goldene Kiosk" in der Blechhütte.


Jetzt isser unten im Luxusbunker. Sorry, dafür gibts von mir leider nur Silber.

1010 / 10101010101010101010 / Zehn Zehn Streetart Exhibition

MINUS MINUS streetart exhibition by Zehn Zehn

MINUS MINUS streetart exhibition by Zehn Zehn

 

Wie heißt der Künstler der diese Männchen auf Zeitungspapier malt und damit unsere Haupbewegungskanäle verschönert? Gestatten: ZEHN ZEHN / 1010. Seine Werke sind nicht nur simple Newspaper Cut-Outs, dahinter stecken Soul, Kritik und grenzenüberschreitende Zustände die in eine extrem reduzierte Formensprache übersetzt sind.

 

Ãœber die Jahre hat sich sein Stil vom Abendblatt distanziert. Kleine schwarze Figuren mit magentafarbenem “Schnabel”-Kopf begleiten uns jetzt während unserem täglichen Hustle und zaubern uns ein Lächeln zwischen die Stressfalten…

 

Wie sollte es auch anders datiert sein: Am 10.10.2009 ist seine Ausstellung “Schnitte und Risse” ab halb acht auf Halb Acht wo 1010 seine neusten Werke zeigt.

 

MINUS MINUS

Schnitte und Risse von 1010
Galerie auf Halb Acht
Hein-Hoyer-Str. 16, Hamburg St. Pauli

Vernissage am 10.10.09 ab 19:30 Uhr
Ausstellung: 11.10.09 – 25.10.09
Fr. – So. 16:30 – 19:30 Uhr

www.10101010101010101010.biz

 

Folgend ein paar Bilder seiner älteren Werke die während einer meiner Freiluftgaleriezüge durchs Viertel entstanden sind.

Danke 1010 für deine Begleitung.

 

 

Continue reading