Skateboarding 3D von Sebastian Denz

Am 30. September 2009 präsentiert die Bibliothek des Hauses der Photographie in den Hamburger Deichtorhallen, die mit dem BFF-Förderpreis ausgezeichnete Serie “SKATEBOARDING.3D” von Sebastian Denz.

 

Hier der Auszug aus der Pressemitteilung:

 

Der Fotograf begibt sich in die urbane Welt der Skateboarder und lässt dank einer sonderangefertigten Stereokamera, die für 20 x 25 cm-Negative ausgerüstet ist, hyperreale 3D-Räume entstehen. Auch wenn beim Betrachten der fast lebensgroßen Abzüge mit einer 3D-Brille zunächst der technische Aspekt der Serie im Vordergrund stehen mag, beschäftigt sich die Arbeit doch vor allem mit einer theoretischen Überlegung: »Ich stelle«, so Denz, »einen hybriden Raum zur Diskussion, der sich zwischen virtuellem und realem Raum findet, einen >Postvirtuellen Raum

 

Sebastian Denz, geboren 1974, studierte bei Prof. Katharina Bosse und Prof.

Dr. Andreas Beaugrand an der FH Bielefeld; er lebt und arbeitet in Hamburg.

 

Das Buch zur Ausstellung erscheint unter dem Titel »SKATEBOARDING.3D« im Prestel Verlag, München.

Skateboarding 3D von Sebastian Denz

 
 
 

 

Seine aktuelle Ausstellung ist in der ROBERT MORAT | GALERIE an der Kleinen Reichenstraße 1 (Reichenhof) 20457 Hamburg und läuft noch bis zum 17.Oktober 2009.

Unbedingt hingehen, 3D Brille aufsetzen und geflashed sein!

http://www.robertmorat.de/galerie/galerie.html

http://denz.cc/

http://www.freundeskreisphotographie.de/index.php?seid=33&tid=116